Feedback

Schmerzklinik Kiel


Indikation

chronische Kopfschmerzen, Kopf- und Gesichtsneuralgien

Angebot

Durch spezialisierte Diagnostik und Auswahl der sektorenübergreifenden Behandlungspfade ist eine individuell abgestimmte Behandlung und Therapie möglich.

Leistungsinhalt

Migräne und andere chronische Kopfschmerzen betreffen 54 Millionen Menschen in Deutschland. Versicherte der BKK PwC mit Migräne, Kopfschmerzen und Neuralgien können ab sofort noch besser medizinisch bereut werden. Ein nationaler Verbund von ambulant und stationär tätigen Schmerztherapeuten wirkt Hand in Hand zusammen, um Schmerzen fach- und sektorenübergreifend mit zeitgemäßen Methoden optimal zu lindern. Die beteiligten Berufsgruppen behandeln dabei nach aktuellen Leitlinien und auf modernsten wissenschaftlichen Stand. Ambulante, rehabilitative und stationäre Therapien sind eng aufeinander abgestimmt und im zeitlichen Ablauf miteinander verzahnt. Das Behandlungsnetz ist ausgerichtet auf die spezialisierte Versorgung von schwer betroffenen Patienten mit chronischen Kopfschmerzerkrankungen. Es bezieht sämtliche schwerwiegende und komplexe primäre und sekundäre Kopfschmerzerkrankungen sowie Kopf- und Gesichtsneuralgien mit ein. Es konzentriert sich auf zusätzlich schwerwiegende und komplexe Begleiterkrankungen, wie z.B. Medikamentenübergebrauch, Medikamentenunverträglichkeiten, psychische und soziale Komplikationen sowie Organschädigungen.

Leistungsinanspruchnahme

Beratung und Informationen zu Teilnahmevoraussetzungen, sowie dem Einschreibeverfahren erhalten Sie direkt bei der BKK PwC. Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 255 7920!

Region

Dieses spezielle Behandlungsangebot können Sie in der Region Kiel in Anspruch nehmen. Vertragspartner ist die Schmerzklinik Kiel GmbH & Co KG.

© 2017 BKK PricewaterhouseCoopers 25. November 2017