Feedback

CyberKnife / GammaKnife


Indikation

Tumorerkrankungen

Angebot

Bestimmte Tumore können schmerzfrei und ohne Narkose ausgeschaltet oder zerstört werden.

Leistungsinhalt

Cyberknife ist ein spezielles Therapieverfahren für Tumorpatienten. Bestimmte Tumore können schmerzfrei und ohne Narkose ausgeschaltet oder zerstört werden. Dazu wird eine Tumor zerstörende Strahlendosis präzise auf das kranke Gewebe gerichtet. Meist genügt eine einzige Behandlung, um die Geschwulst zu entfernen. Die Behandlungszeit liegt durchschnittlich zwischen 60 und 90 Minuten. Behandelt werden können Patienten mit gut- und bösartigen Tumoren von beispielsweise dem Gehirn, von Hals und Kopf, des Rückenmarks und der Wirbelsäule sowie bei bestimmten Gefäßfehlbildungen in diesen Organsystemen und bei Trigeminusneuralgie.

Die Behandlung ist schmerzfrei, erfolgt ohne Narkose und hat keine Nebenwirkungen. In der Regel dauert sie nur wenige Stunden. Die Präzisionsarbeit macht es möglich, dass gesunde Körperteile in der Umgebung von Tumoren so wenig wie möglich von den Stahlen getroffen werden. Anders als bei anderen Eingriffen, muss der Patient nicht ins Krankenhaus eingewiesen werden und benötigt keine anschließenden Heilbehandlungs- oder Rehabilitationsmaßnahmen.

Leistungsinanspruchnahme

Beratung und Informationen zu den kooperierenden Zentren erhalten Sie direkt bei der BKK PwC. Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 255 7920!

Region

Dieses spezielle Behandlungsangebot können Sie in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern in Anspruch nehmen.

© 2017 BKK PricewaterhouseCoopers 25. September 2017